Wer zahlt die Maklerprovision ?

1. Bei Immobilienkauf bzw.Verkauf

 

Die Maklerprovision oder auch Maklercourtage ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Deshalb kommt es immer wieder zu Fragen: Wie hoch ist die Maklercourtage in welcher Region und wer muss die Maklerprovision zahlen: Käufer oder Verkäufer?

 

 

Während in Berlin und Brandenburg 7,14% (inkl. MwSt.) vom Käufer zu zahlen sind, ist es in NRW üblich, dass sich Käufer und Verkäufer die Maklerprovision bzw. Maklercourtage i.H.v. jeweils 3 % vom Kaufpreis der Immobilie teilen. Dazu kommen 19 % Mehrwertsteuer, so dass tatsächlich 3,57 % vom Kaufpreis als Maklercourtage incl. Mehrwertsteuer (brutto) sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer zu bezahlen sind.

Abweichende Regelungen zwischen den Parteien sind immer denkbar. Dies gilt auch für den zur Provision verpflichteten Vertragspartner, beispielsweise kann auch vereinbart werden, dass der Verkäufer die Courtage ganz übernimmt oder der Käufer einen höheren/niedrigeren Provisionssatz zahlt.

 

Wichtig:

Wir verzichten in vielen Fällen auf die Verkäuferprovision

Sprechen Sie uns an !

 

 

 

Die Maklercourtage ist übrigens fällig, sobald der Kaufvertrag vom Notar beurkundet wurde. Der Prozentsatz der Courtage wird dabei nur von dem Kaufpreis gemäß notariellem Vertrag berechnet. Nebenkosten wie Notar, Grundbuchamt, Grunderwerbssteuer und Finanzierungskosten bleiben bei der Berechnung der Maklercourtage unberücksichtigt.

 

 

2. Bei Vermietung

 

Seit 1.6.2015 gilt Folgendes:

 

Das sogenannte Bestellerprinzip bei Maklerverträgen tritt in Kraft. Ab sofort zahlt also nur noch derjenige den Makler, der ihn auch beauftragt.

 

Was Mieter jetzt wissen sollten.

 

Jetzt zahlen Mieter die Maklerprovision nur noch, wenn sie den Makler beauftragt haben.

 

Bei der Maklerprovision gilt ab sofort die Faustregel:

 

Wer bestellt, der bezahlt.

 

Hier einige wichtige Informationen zum sogenannten Bestellerprinzip, über die Mieter Bescheid wissen sollten.

 

Wann müssen Mieter den Makler zahlen?

 

Ein Mieter muss in einen Makler nur noch dann bezahlen, wenn er ihn schriftlich aufgefordert hat, explizit für ihn eine Wohnung zu suchen und er diese Wohnung dann auch mietet.

 

 

Es gilt: Wer einen Mietvertrag für eine Wohnung abschließt, die im Auftrag des Vermieters von einem Makler vermittelt wurde, muss keine Provision zahlen. In diesem Fall übernimmt die Maklergebühr der Vermieter.

 

 

(Quelle: Immowelt)

Immowelt-Partner Uwe Bier Immobilien

Hier finden Sie uns

Uwe Bier Immobilien

Marie-Curie-Str. 2

40789 Monheim am Rhein

Deutschland

 

 

Tel. 02173-3928029

 

 

 

Kontakt :

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.

02173 392 8029

 

uwebier@uwebier-immobilien.com

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

telefonisch sind wir für Sie da

Mo.-Sa. :

09:00  - 20:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Uwe Bier Immobilien © istockphoto.com-acilo © istockphoto.com-fabervisum ©istockphoto.com-eyewave ©istockphoto.com-carmebalcells ©istockphoto.com-prill ©istockphoto.com-EHStock

Anrufen

E-Mail